Neuigkeiten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier finden Sie Neuigkeiten und Informationen zu Terminänderungen. Abonnieren Sie die Neuigkeiten jetzt als Newsletter und verpassen Sie nichts mehr. Newsletter abonnieren.

Abteilungen Schauspiel und Konzerte: Veranstaltungen fallen bis 10. Januar aus

Aufgrund des erneuten Lockdown bleiben das Theater Konstanz und die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz bis mindestens 10. Januar 2021 geschlossen. Alle Veranstaltungen für unsere Mitglieder fallen in dieser Zeit aus.

Erneut erreichen uns aktuelle Informationen zum Spielbetrieb, der unsere Mitglieder der Abteilungen Konzerte und Schauspiel betrifft.

Abteilung Schauspiel
Wegen der Corona-Pandemie finden definitiv in unserem Stadttheater bis mindestens 10. Januar 2021 keine Vorstellungen statt. Sobald ein neuer Spielplan festgelegt ist, werden Sie mit einem Rundschreiben informiert.

Abteilung Konzerte
Alle Abokonzerte sind bereits pausiert. Jetzt fallen auch alle Sonderkonzerte und sonstigen Veranstaltungen bis mindestens 10. Januar 2021 aus. Leider betrifft das auch unser sehr beliebtes Neujahrskonzert.

Wir wünschen Ihnen, auch im Namen von Herrn Mahlbacher, trotz aller Einschränkungen eine angenehme Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie bitte gesund

Helmut Malz
(Kassenführer, Abteilung Theater)

Markus Keller
(Vorsitzender, Abteilung Konzerte)

Veröffentlicht in Corona, Schauspiel, Konzerte am 09.12.2020 22:58 Uhr.

Abteilungen Musiktheater und Konzerte: Veranstaltungen fallen im November aus

Wegen des erneuten Lockdowns finden im November keine Konzerte der Südwestdeutschen Philharmonie mehr statt. Das Theater St. Gallen streicht außerdem die Novembervorstellung.

Abteilung Konzerte
Die Abonnements sind seit Monaten immer noch pausiert. Wegen des erneuten Lockdowns in Deutschland fallen in der Philharmonie jetzt auch alle weiteren Konzerte im November aus. Falls Sie für diese Sonderkonzerte bereits Karten besitzen, wenden Sie sich zwecks Ersatz einfach an die Philharmonie.

Abteilung Musiktheater
Die Vorstellung am 15.11.2020 von Giulio Cesare fällt aufgrund der aktuellen Situation leider aus. Die Abteilung Musiktheater wird alle betroffenen Mitglieder hierzu noch separat informieren. 

Veröffentlicht in Corona, Musiktheater, Konzerte am 09.11.2020 20:43 Uhr.

Coronavirus - Diverse Vorstellungen abgesagt

Wegen dem Coronavirus stellen das Theater Konstanz, das Theater St. Gallen und die Philharmonie Konstanz vorübergehend den Betrieb ein.

Leider macht der Schutz vor dem Coronavirus auch vor der Volksbühne Konstanz nicht halt. In allen drei Abteilungen fallen deswegen Vorstellungen aus.

Abteilung Schauspiel
Das Theater Konstanz stellt bis auf weiteres den Spielbetrieb ein: Ab sofort - Freitag, 13.3.20 - werden alle drei Spielstätten des Theaters - Stadttheater, Spiegelhalle und Werkstatt - von der Stadt Konstanz per Allgemeinverfügung zum Schutz vor einer Ansteckung mit Corona geschlossen. Alle Vorstellungen und der Spielbetrieb werden bis auf Weiteres eingestellt. Wir bedauern die Schließung, ist doch das Theater ein Ort des Austauschs und der Inspiration, sowie des Zuspruchs in schweren Zeiten.

Abteilung Musiktheater
Das Theater St. Gallen sagt alle Theatervorstellungen und Konzerte bis zum 30. April 2020 ab: Aufgrund des Bundesratsbeschlusses zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (Sars-CoV-2) vom 13. März 2020, welcher nur noch Veranstaltungen bis maximal 100 BesucherInnen zulässt, sind wir gezwungen, sämtliche Theatervorstellungen und Konzerte in dem Zeitraum vom 13. März bis 30. April 2020 abzusagen. Wir nehmen die angeordneten Vorgaben mit grossem Bedauern, gleichzeitig aber mit vollem Verständnis zur Kenntnis.

Abteilung Konzerte
Ausfall aller Veranstaltungen bis 20. April: Aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Situation müssen alle Veranstaltungen der Südwestdeutschen Philharmonie bis auf Weiteres, mindestens bis zum 20. April 2020, leider abgesagt werden. Unser Haus wird ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen werden. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Wir als Volksbühne Konstanz bedauern diese Absagen und Ausfälle sehr, können Ihnen derzeit aber noch nichts konkretes zu Ersatzterminen und Rückerstattungen bekannt geben. Wir befinden uns derzeit im Austausch mit den Spielstätten und werden Sie, sobald wir genaueres wissen, darüber informieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Volksbühne Konstanz

Veröffentlicht in Corona, Schauspiel, Musiktheater, Konzerte am 13.03.2020 17:15 Uhr.

Mythos Broadway: Nochmals Karten für das Neujahrskonzert am 05. Januar verfügbar

Die Volksbühne Konstanz konnte für das beliebte Neujahrskonzert der Südwestdeutschen Philharmonie nochmals ein letztes Kontingent an sehr guten Plätzen reservieren.



Das Neujahrskonzert der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz am 5. Januar 2020 im Konzil vermittelt dieses beschwingte Glücksgefühl zum Auftakt des neuen Jahres. Das Konzert steht diesmal unter dem Titel „Mythos Broadway: Wien – London – New York“. Die junge Sopranistin Judith Caspari, die zuletzt in Stuttgart in dem Musical „Anastasia“ brillierte, interpretiert beliebte Musicalsongs begleitet von der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz unter Leitung des Chefdirigenten Ari Rasilainen. Insa Pijanka, Intendantin, des Orchesters, moderiert die musikalische Reise zum Broadway über Wien und London nach New York.

Obwohl das Konzert schon fast ausverkauft ist, konnte die Volksbühne Konstanz für alle Mitglieder und Freunde der Volksbühne ein letztes exklusives Kontingent an sehr guten Plätzen reservieren. Es erwarten Sie Werken von Johann Strauß (Sohn), Eric Coates, Malcom Arnold, Andrew Lloyd Webber, Aaron Copland, George Gershwin, Cole Porter, Leonard Bernstein und anderen.

Aufführungsort und Datum
Sonntag, 5. Januar 2020, 18:00 Uhr, Konzil Konstanz

Preise
Kategorie 1, Reihe 6 (Mitte): € 59
Kategorie 2, Reihe 12 (Mitte): € 47 

Infos und Buchung
Markus Keller, Tel: +49 (0)7531 991834 (Mo-Sa, 16:00-20:00 Uhr)

Judith Caspari: Sopran
Insa Pijanka: Moderation
Ari Rasilainen: Chefdirigent

Veröffentlicht in Sonderveranstaltung, Neujahrskonzert, Konzerte, Philharmonie am 07.11.2019 16:45 Uhr.

Bellevue Classic – Premiere der neuen Konzertreihe mit Antonín Dvořák & Zoltán Kodály

Am 08. Oktober 2019 startet die exklusive Konzertreihe Bellevue Classic. Genießen Sie Kammermusik in den einzigartigen Räumlichkeiten der Villa Bellevue in Kreuzlingen.




Programm
Antonín Dvořák (1841-1904)
Terzetto in C-Dur für zwei Violinen und Viola, Op. 74 (1887)

Zoltán Kodály (1882-1967)
Serenade für zwei Violinen und Viola, Op.12 (1919-20)

Dazu weitere Stücke von Dvořák – lassen Sie sich überraschen.

Aufführung am 08. Oktober 2019
Ort: Trewitax Kreuzlingen AG, Villa Bellevue, Hauptstrasse 14, 8280 Kreuzlingen
19:00 Uhr:  Eintreffen & Apéro 
19:30 Uhr: Beginn des Konzerts
Eintritt: CHF 30,00
Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an oberhaensli@trewitax.ch
Anmeldeschluss ist der 4. Oktober 2019!!!



Evgenia Murtazaeva wurde in Nowosibirsk geboren und hat mit sechs Jahren angefangen, die Geige zu erlernen. Bereits vor der Ausbildung am Moskauer Konservatorium gewann Evgenia mehrere erste Preise bei internationalen Wettbewerben. Der Ausbildung folgte das Masterdiplom und bereits während des Studiums die Anstellung am Stanislawski-Staatstheater in Moskau in der Position 1. Violine.
Im Jahr 2014 wechselte sie zum Radio- und Fernsehorchester Slowenien in Ljubljana sowie zur Slowenischen Philharmonie. 2017-2019 war Evgenia Mitglied der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz.

Pawel Katz wurde in Moskau geboren und erhielt in der Zentrale Spezialschule für Musik
am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau und später in der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin seine Ausbildung. Er ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe - zuletzt bekam er 2006 mit dem „Katz-Trio“ den Sonderpreis beim 4. Internationalen Max Reger Kammermusik-Wettbewerb in Deutschland.
Seit September 2006 ist Pawel Katz 1. Violinist in der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, was ihn nicht daran hindert, eine intensive kammermusikalische Tätigkeit in verschiedensten Ensembles quer über alle Musikgenres auszuüben.

Johannes Gürth in Wien aufgewachsen und studiert, ist er via Salzburg, Bern und Banff/Canada 1990 nach Zürich gekommen und seither Mitglied des Tonhalle Orchesters. Hat in mehr als 30 verschiedenen Programmen der Tonhalle Matineen und Lunchkonzerte mitgewirkt und ist darüber hinaus Bratschist der Gruppen Wiener Salon Ensemble, Sagemattler Volksmusik, und Salon Passion. Spielte saisonal im Broadway String Quartet und Dark Chocolate Violaquartett. Wirkt aktuell seit 5 Jahren als Kammermusiker und Solist am Music Fest Great Bowden in Market Harborough - England mit.

Veröffentlicht in Konzerte, Philharmonie, Kammermusik, Kreuzlingen, Bellevue, Classic am 02.10.2019 11:07 Uhr.

Weitere Einträge laden